AstraZeneca und das Schweigen der Feministen

Nach einer Impfpause vor einer Woche wurde kürzlich die Verabreichung des Covid-19-Impfstoffs von AstraZeneca erneut eingeschränkt, zuletzt aufgrund geänderter Empfehlungen der Ständigen Impfkommission. Ursache dafür ist das Auftreten seltener Fälle von medizinisch schwerwiegenden Hirnvenenthrombosen nach der Impfung mit dem Wirkstoff von AstraZeneca. Bereits zuvor wurde in NRW und Berlin die Vergabe des Impfstoffs an Frauen … Weiterlesen